Stade Velodrome

EM 2016: Vorbereitungen für die EURO 2016 laufen nach Plan

Foto: Arema GFC / Veronique Paul

Das Stade Velodrome befindet sich in der französischen Hafenstadt Marseille und wurde für die Fußball-Weltmeisterschaft 1938 erbaut. Derzeit wird das Stade Velodrome für die EM 2016 umgebaut und soll nach der Modernisierung eine Kapazität von 67.000 Zuschauern aufweisen und somit nach dem Stade de France das zweitgrößte Stadion Frankreichs und der EURO 2016 werden.

Zahlen, Daten, Fakten

Name : Stade Velodrome
Kapazität: 48.000 Zuschauer (aktuell), 67.000 Zuschauer (nach dem Umbau)
Spielort: Marseille
Eröffnung: 13. Juni 1937
Baukosten: rd. 267 Mio. Euro

EM-Spiele im Stade Velodrome

Im Stade Velodrome werden insgesamt sechs Begegnungen der EM 2016 stattfinden:

Gruppenphase
11.06.16, 21.00 Uhr: B1 – B2
15.06.16, 21.00 Uhr: FRA – A3
18.06.16, 18.00 Uhr: F2 – F4
21.06.16, 18.00 Uhr: C2 – C3

Viertelfinale
30.06.16, 21.00 Uhr: S37 – S39

Halbfinale
07.07.16, 21.00 Uhr: S47 – S48

Wissenswertes

Ursprünglich war das Stade Velodrome, wie der Name es bereits erahnen lässt, ein Austragungsort für zahlreiche andere Sportveranstaltungen, wie z.B. Radrennen, Turnen, Boxen und Hockey. 1984 war das Stadion auch Gastgeber des berühmten Rugby Turniers „European Nations Cup“. Die Zeit als Multifunktionsarena endete mit der Renovierung 1985 als die Radrennbahn vollständig entfernt wurde. Für die Fußball-Europameisterschaft 2016 wird das Stade Velodrome auf 67.000 Plätze erweitert. In die innovative Mantelbebauung des Stadions soll ein Einkaufszentrum integriert werden, ein Konzept welches man bereits aus vielen anderen modernen Fußball-Stadien in Europa kennt. Lange Zeit war das Stade Velodrome bekannt dafür dem Wetter ungeschützt ausgesetzt zu sein, doch nach den erneuten Modernisierungsarbeiten, welche Mitte 2014 beendet sein sollen, wird es endlich auch ein Dach haben. Der französische Traditionsverein Olympique Marseille trägt auch während Umbaus hier seine Heimspiele aus.

Das Stade Velodrome war bereits 1938 und 1998 Austragungsstätte für Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft. Für die WM-Endrunde 1998 wurde die Kapazität auf 60 000 erhöht, zudem fanden hier auch Spiele der Fußball-Europameisterschaften 1960 und 1984 statt. Das Stadion hat eine einzigartige Lage und befindet sich im Süden der Stadt am Nordufer des Flusses Huveaune und wird seit den 80er Jahren auch regelmäßig für große Konzerte benutzt, zudem haben hier auch schon politische Veranstaltungen stattgefunden.

Alle weiteren Informationen zum Stade Velodrome findet Ihr auf der offiziellen Webseite unter www.lenouveaustadevelodrome.com.

Video