EM-Spielorte 2016: Lens

EM-Spielorte 2016: Lens

Foto: flickr / Giåm

Zahlen, Daten, Fakten

Einwohner: ca. 35 000
Bundesstaat: Pas-de-Calais
Touristische Highlights: Ein zentraler Punkt der Stadt ist deren traditionsreiches Universitätsgebäude. In knapp einer Stunde erreicht man mit dem TGV von der Stadt aus auch Paris. Bekannt ist Lens mittlerweile in Frankreich auch als Zentrum für Solarenergie
Fußball in Paris: Den heimischen Fußballklub in Lens heißt RC Lens. Ende der 90er Jahre gehörte der RCL zu den stärksten Teams in Frankreich und gewann 1998 das Double, bestehen aus Meisterschaft und Pokal. Seit 2011 ist Lens in die zweite französische Liga abgestiegen

Die Stadt

Die Stadt Lens ist eher beschaulich und nicht besonders groß. Dennoch finden sich auch hier noch einige sehenswerte Dinge. Lens verfügt über einen Anschluss an den TGV, sodass Reisen in wichtige Zentren des Landes einfacher wird. Stolz der Stadt sind deren Universitäten und insbesondere das große Universitätsgebäude der Université d’Artois. Das Stadtleben ist daher vor allem auch durch den universitären Betrieb geprägt. Lens besitzt aber auch eines der Unesco Weltkulturerbe. Denn der Stolz von Lens ist seit 2012 der Titel UNESCO-Welterbe für sein Nordfranzösisches Kohlerevier. Lens besteht aber nicht allein als kleine Stadt, sondern ist Teil einer größeren Agglomeration. Denn zu Lens zählt auch der größere aire urbaine, gemeinsam mit Liévin und Douai.

Touristische Highlights

Lens ist eine Stadt, die auch über einige Touristenattraktionen verfügt. Hierzu zählen beispielsweise nicht nur das wunderschöne und prachtvolle Universitätsgebäude, sondern auch einige Kulturschätze. Der Kulturminister Frédéric Mitterrand legte erst im Jahre 2009 den Grundstein für den Louvre-Lens. Das Museum sollte eine Zweigstelle des berühmten Louvre werden und im Jahr für rund 550 000 Besucher konzipiert sein. Große Kunstschätze fanden so den Weg in das kleinere Lens. Die 14 000 qm Ausstellungsfläche wurden erst 2012 vom Staatspräsidenten François Hollande eröffnet. Lens besitzt darüber hinaus einen britischen Soldatenfriedhof, auf dem rund 2000 gefallene Soldaten des Ersten Weltkrieges liegen.

Der RC Lens

Der Racing Club de Lens (RC Lens) ist ein französischer Traditionsverein und wurde bereits 1906 gegründet. 1937 folgte der Auftstieg in die erste Liga, seit dem hat sich der RCL zu einer „Fahrstuhlmannschaft“ entwickelt die in regelmäßigen Abständen auf- und absteigt. Die Blützeit erlebte man Ende der 90er Jahre als man sich 1998 mit der französischen Meisterschaft und den Pokalsieg das Double sicherte.

Nach dem erneuten Abstieg 2012 in die Division 2 stieg der aserbaidschanischen Großunternehmer Hafiz Məmmədov bzw. dessen Baghlan Group beim RCL ein, der auch bereits bei Atletico Madrid und dem FC Porto beteiligt ist. Lens trägt seine Heimspiele im Stade Bollaert-Delelis, das eine Kapazität von rd. 41.000 Zuschauern aufweist.