EM 2016: Wird Guus Hiddink nach der WM 2014 neuer niederländischer Nationaltrainer?

By | 14. Januar 2014
EM 2016: Wird Guus Hiddink nach der WM 2014 neuer niederländischer Nationaltrainer?

Foto: Степиньш Ольга / Wikimedia

Der niederländische Fußballverband befindet sich seit geraumer Zeit auf der Suche nach einem neuen Nationaltrainer. Louis van Gaal hat bereits vergangenes Jahr angekündigt nach der WM 2014 in Brasilien zurückzutreten. Nach Informationen der Tageszeitung „De Telegraaf“ soll der 67-jährige Guus Hiddink van Gaal beerben und Oranje in die EM-Qualifikation 2016 führen.

Erleben wir ein Trainer-Comeback von Guus Hiddink? Der Weltenbummler hat neben zahlreichen europäischen Spitzenvereinen wie Real Madrid oder FC Chelsea unter anderem auch bereits die Fußball-Nationalmannschaften in Südkorea, Russland, Australien und der Türkei betreut.

Von 1994 bis 1998 saß er darüber hinaus auch als Bondcoach bei den Niederlanden auf der Trainerbank und könnte nach der WM 2014 erneut die Oranje übernehmen. Hiddink soll Louis van Gaal beerben, der nach der WM-Endrunde abdanken wird. Der 67-jährige Hiddink und der niederländische Fußballverband KNVB sollen bereits im Dezember 2013 eine mündliche Vereinbarung getroffen haben. Sobald das komplette Trainerteam für die kommenden zwei Jahre feststeht, will der KNVB Hiddink offiziell als neuen Bondscoach vorstellen der Arjen Robben & Co. zur EM 2016 nach Frankreich führen soll. Anschließend soll er innerhalb des niederländischen Fußballverband KNVB eine Führungsposition übernehmen.

Hiddink arbeitete zu Letzt als Cheftrainer beim russischen Erstligisten Anschi Machatschkala, erklärte jedoch im Juli 2013 seinen Rücktritt aus dem Trainergeschäft. Wir sind gespannt ob er für das Amt des niederländischen Nationaltrainers den Rücktritt seines Rücktritts verkündet.

1996 führte Hiddink die Niederlande zur EM in England, wo das Team im Viertelfinale gegen Frankreich nach Elfmeterschießen ausschied. 1998 nahmen die Niederlande mit ihm an der WM in Frankreich teil schafften es bis ins Halbfinale wo man gegen Brasilien im Elfmeterschießen scheiterte. Kurz nach der WM 1998 trat Hiddink von seinem Posten zurück.

Hinterlass uns einen Kommentar