EM-Qualifikation: Erik Hamren bleibt schwedischer Nationaltrainer

By | 9. Dezember 2013
Der schwedische Nationaltrainer Erik Hamren

Foto: Dmitrij Niejmyrok / Wikimedia

Die schwedische Fußball-Nationalmannschaft geht trotz der verpassten WM-Teilnahme mit Trainer Erik Hamren in die Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich. Der 56-jährige unterschrieb einen neuen Zweijahresvertrag und soll die Tre Kronen zur EURO 2016 führen.

Erik Hamren wird seine Arbeit als schwedischer Nationaltrainer bis zur EM 2016 in Frankreich fortführen, dies gab der 56-jährige vergangene Woche auf einer Pressekonferenz bekannt. Hamren hat einen neuen Zweijahresvertrag beim Svenska Fotbollförbundet unterschrieben, der sich im Falle der erfolgreichen Qualifikation automatisch bis zur EURO-Endrunde verlängert. Nach der verpassten WM-Qualifikation in den Playoffs gegen Portugal war es lange Zeit offen ob Hamren weiterhin im Amt bleibt, er selbst äußerte sich wie folgt dazu:

Ich bin dankbar, dass ich die Zeit zum Nachdenken bekam. Das waren zwölf harte Tage

Für Hamren zählt ab sofort jedoch nur noch der Blick nach vorne und auf die EURO 2016:

Ich freue mich auf die Herausforderung, die schwedische Nationalmannschaft zur EM 2016 in Frankreich zu führen

Ausschlaggebend für diesen Schritt war wohl auch ein Gespräch zwischen Hamren und Schwedens Kapitän und Superstar Zlatan Ibrahimovic:

Ich habe mit Zlatan gesprochen – zum Teil weil er Kapitän ist und weil ich hören wollte, wie es um seine Ambitionen und Motivation bestellt ist. Zlatan erzählte mir dabei, dass er noch genauso motiviert wie früher ist

Hamren übernahm die Tre Kronen 2009 von Lars Lagerbäck und führte Schweden auf Anhieb zur Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine. Bisher absolvierte er 47 Spiele als schwedischer Nationaltrainer.

Hinterlass uns einen Kommentar