EM-Qualifikation: Bosko Djurovski übernimmt die mazedonische Nationalmannschaft

By | 28. November 2013
EM-Qualifikation: Bosko Djurovski übernimmt die mazedonische Nationalmannschaft

Foto: FFM

Nach der gescheiterten WM-Qualifikation blickt man auch in Mazedonien nach vorne und dabei vor allem auf die EURO 2016 in Frankreich. Wie Anfang der Woche nun bekannt wurde wird Bosko Djurovski das Amt des mazedonischen Nationaltrainers übernehmen und Goran Pandev & Co. in die EM-Qualifikation führen.

Mazedonien landete in der abgeschlossenen WM-Qualifikation auf dem letzten Tabellenplatze in der Gruppe A. Cheftrainer Cedomir Janevski wurde bereits Ende September nach dem enttäuschenden Abschneiden entlassen, Anfang der Woche hat der mazedonische Fußballverband (FFM) mit Bosko Djurovski nun einen Nachfolger präsentiert. Präsident Ilcho Gjorgjioski äußerte sich wie folgt zu dieser Entscheidung:

Wir haben Djurovski ausgewählt, weil wir den starken Glauben an sein Können und seine Hingabe haben. Wir sind überzeugt, dass er ein Trainer sein wird, der Mazedonien in der nächsten Qualifikation noch größeren Erfolg bringen wird

Djurovski selbst freut sich auf seine neues Engagement bei FFM:

Es ist eine riesige Ehre und Befriedigung, neuer Nationaltrainer Mazedoniens zu sein. Ich werde mein ganzes Fachwissen investieren, so dass wir als Mannschaft entscheidend vorankommen. Ich kann ein dynamisches und offensives Spiel versprechen. Mazedonien hat das Potenzial, im europäischen Fußball viel mehr zu erreichen. Wir brauchen einen frischen Zugang, mehr Energie und ich hoffe, dass ich dafür sorgen kann

Der 51-jährige Ex-Nationalspieler sammelte bereits unmittelbar nach Ende seiner Profilaufbahn 1995 Erfahrungen als Trainer. Unter anderem bei Servette Genf in der Schweiz und Roter Sten Belgrad in Serbien. Beide Vereine führte er jeweils zum Gewinn der nationalen Meisterschaft. Zu Letzt arbeitete er fünf Jahre als Co-Trainer in Japan bei Nagoya Grampus.

Hinterlass uns einen Kommentar